kfd
Logo: kfd-Bundesverband

Wer wir sind und was wir machen

Die Katholische Frauengemeinschaft St. Augustinus Keppel stellt sich vor

Aktuelles aus dem KFD-Jahresprogramm

Unsere Veranstaltungen im Jahreskreis auf einen Blick

Worauf bauen wir?

Info-Veranstaltung zum Thema des Weltgebetstags der Frauen 2021
Am Dienstag, 14.09.2021, hatte das ökumenische Weltgebetstagsteam Dahlbruch/Müsen zu einer Infoveranstaltung des WGT 2021 über das Land „Vanuatu“ im evangelischen Gemeindezentrum Dahlbruch eingeladen, die aufgrund Corona im März nicht stattfinden konnte und nun nachgeholt werden konnte.

Rosenkranzandacht auf Kohlhagen

Einen kurzweiligen Nachmittag verbrachten die Frauen im neuen Geistlichen Zentrum auf Kohlhagen.

Ein ereignisreiches Jahr im kfd-Leben

Die Frauengemeinschaft Dahlbruch Herzhausen lud zur Jahreshauptversammlung ins Augustinusheim ein: mit einem Blick sowohl zurück und als auch nach vorn. Darüber hinaus wurden einige kfd-Frauen wegen ihrer langjährigen treuen Mitgliedschaft geehrt.

Kräuterstrauß zum Fest Maria Himmelfahrt

Einen wunderschönen Kräuterstrauß banden die kfd-Frauen für das Fest Maria Himmelfahrt am 15. August 2021.

kfd-Wandertage im August

Kapelle Hillige Seele und Heidelandschaft laden ein
Der kfd-Diözesanverband lädt an zwei Sonntagen im August zu Tagestouren in der Natur ein. Bei den Wanderungen ist jede Frau willkommen.
Logo: kfd-Bundesverband

Ökumenisches Frauenfrühstück: Rückblick auf den Weltgebetstag der Frauen

Endlich geht es wieder los: nach den monatelangen Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie dürfen nun die ersten Veranstaltungen in unseren Gruppen wieder beginnen. Die Frauengemeinschaft St. Augustinus Keppel Dahlbruch-Herzhausen startet im September mit dem tradtionellen ökumenischen Frauenfrühstück im September.

Gerechtigkeit - Frieden - Versöhnung

kfd-Messe zu Mt 5, 20 - 26
Wenn wir von Nächstenliebe reden – und dann uns gegenseitig Leid zufügen, wenn wir davon reden freigiebig zu sein und dann total geizig handeln… wenn wir das, was wir glauben nicht leben, dann haben wir ein ganz großes Glaubwürdigkeitsproblem.
Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 | Seite 5 | Seite 6