Lieblingstexte und -gebete unserer Gemeindemitglieder aus dem Pastoralverbund

Anregung zur Meditation für dieses etwas andere Ostern mit leeren Kirchen

Von Prof. Dr. TomᚠHalík, Prag

Dieses Jahr an Ostern werden wahrscheinlich viele unsere Kirchen leer sein. An irgendeinem anderen Ort werden wir das Evangelium vom leeren Grab vortragen. Wenn uns die Leere der Kirche an ein leeres Grab erinnern wird, sollten wir nicht die Stimme von oben überhören: „Er ist nicht hier. Er ist auferstanden. Er geht euch voraus nach Galiläa.“ Die Anregung zur Meditation für dieses seltsame Ostern lautet: Wo ist dieses Galiläa von heute, wo können wir dem lebendigen Christus begegnen?

(Tomáš Halík)

aus: Münsteraner Forum für Theologie und Kirche 

(Eingesandt von Carla Renner-Schäfftlein, St. Augustinus Keppel)