Über den Kirchturm geschaut

Tag des Landvolks und Klosterführungen

Die Katholische Landvolkshochschule Hardehausen lädt in den Sommerwochen zu verschiedenen Veranstaltungen ein.

  • Am Dienstag, 26. Juli, von 14.00 bis 16.00 Uhr gibt es zum Tag des Landvolks im Rahmen des Libori-Festes eine Landvolkkundgebung mit Festredner Dr. Johannes Hahn.
    Nach der Corona-Pause findet in diesem Jahr erfreulicherweise wieder die klassische Landvolkkundgebung während der Libori-Festwoche in Paderborn statt. Festredner im Schützenhof ist Dr. Johannes Hahn, seit dem 01.12.2019 EU-Kommissar für Finanzen. Er verantwortet den EU-Haushalt und damit unter anderem die EU-Haushaltsmittel für den Agrarbereich. Vorher verantwortete er in der Kommission Juncker das Thema Europäische Nachbarschaftspolitik und Erweiterungsverhandlungen. Mit diesen Erfahrungen wird Dr. Hahn Stellung beziehen zur aktuellen Lage in Europa, die durch den von Wladimir Putin verantworteten Krieg in der Ukraine völlig veränderte Vorzeichen und Rahmenbedingungen hat. Welche Friedensperspektiven sieht er? Welche Auswirkungen des Krieges auf unsere Gesellschaft hält er für unausweichlich?
    Alle Interessierten sind herzlich in den Paderborner Schützenhof eingeladen. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!
    Auch Erzbischof Hans-Josef Becker wird sich zu diesen Fragen positionieren. Der Musikverein Ossendorf unter Leitung von Daniel Uhe wird die musikalische Begleitung übernehmen.

  • Unter dem Motto "Hardehausen in Geschichte und Gegenwart" finden am 3., 10., 17., 24. und 31. August jeweils von 15.00 bis 17.15 Uhr öffentliche Führungen durch Kloster und Kirche statt. 
    1140 kamen die ersten Zisterziensermönche nach Hardehausen. Seit jener Zeit lebten und leben in einer wechselvollen Geschichte Menschen an diesem Ort, haben ihn mitgestaltet, aufgebaut und bis in die Gegenwart hinein zu dem gemacht, was heute sichtbar ist.
    In öffentlicher Führung können Sie mehr von dieser jahrhundertelangen Geschichte erfahren, kunsthistorische Schätze entdecken und erleben, wie die ehemalige Klosteranlage heute genutzt wird. Sie werden Orte begehen, die normalerweise nicht zugänglich sind. Selbstverständlich wird die junge Kirche ein weiterer Schwerpunkt dieser Führung.
    Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist wünschenswert.
    Anstelle eines Eintrittspreises erbeten wir Spenden für das Zisterzienserkloster Hardehausen-Itatinga, Brasilien.