Über den Kirchturm geschaut

Papst Paul VI. und die Enzyklika Humanae vitae

Entdeckung eines vieldiskutierten Papstschreibens

“Es gilt, die Botschaft der Enzyklika Humanae vitae Papst Pauls VI. wiederzuentdecken”, meint Papst Franziskus in seinem Schreiben AMORIS LAETITIAE über die Liebe in der Familie.

Und über Paul VI. selbst sagte er einmal:
„Seine Genialität war prophetisch”. Aus Anlass der Heiligsprechung von Papst Paul VI. am 14. Oktober 2018 wird der Paderborner Moratheologe und Ethiker eine Einführung in die Enzyklika Humanae vitae aus dem Jahr 1968 geben, ihre Entstehung, ihre Inhalte und ihre Wirkung. Dabei gilt es, die Intention des Papstes aufzuspüren, die er mit dieser Schrift  “über die Weitergabe des Lebens” verband.

Prof. Dr. Peter Schallenberg lehrt Moraltheologie an der Theologischen Fakultät Paderborn und ist Direktor der der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle (KSZ) in Mönchengladbach. Zuletzt veröffentlichte er den “Docat”, eine Zusammenfassung der Katholischen Soziallehre für junge Menschen.

Die Veranstaltung, zu dem die kefb Olpe, das Katholische Bildungswerk Siegen sowie das Dekanat Siegen einladen, findet statt am Dienstag, 16.10.2018, um 19.30 Uhr im Pfarrheim St. Peter-und-Paul, Siegen.