Kolpingsfamilie

50 Jahre Kolpingsfamilie Krombach

Am Sonntag, den 29.04.2012 feierte die Kolpingsfamilie Krombach mit einem Jubiläumsfest ihr 50jähriges Bestehen und hat gleichzeitig zum Kolping-Bezirkstag eingeladen.

Mit einem Festhochamt in der St. Ludger und St. Hedwig Kirche in Krombach begann der Festtag. Zelebriert wurde die hl. Messe von Msgr. Alois Schröder und Pater Sascha-Philipp Geisler SAC. Msgr. Alois Schröder war lange Jahre Diözesanpräses und Bundespräses des Kolpingwerkes und ist heute als Dompropst in Paperborn tätig. Pater Sascha-Philipp Geisler SAC ist als Pallottiner heute Wallfahrtsdirektor an der Wallfahrtskirche Herrgottsruh in Friedberg in Bayer. Er wurde in Krombach geboren und gehört schon seit seiner Jugend zur Kolpingsfamilie Krombach.

Nach der hl. Messe hielt Msgr. Alois Schröder den Festvortrag zum Thema „Adolph-Kolping – Priester und Prophet“ – die Zeichen der Zeit verstehen.

Es folgten die Grußworte vom Vertreter des Diözesanvorstandes, Winfried Henke, vom Leiter des Pastoralverbundes Pfarrer Martin Assauer, der stellv. Bürgermeisterin Ursula Pohl, den Vertreter/innen des Pfarrgemeinderates, der Caritas, der Frauengemeinschaft kfd und den Vertretern der Kolpingsfamilien im Bezirk Siegen-Wittgenstein.

Als Gäste waren Vertreter der befreundeten Kolpingsfamilien aus Leipzig-Connewitz und Röblingen am See gekommen. Zu Leipzig-Connewitz besteht die Partnerschaft schon seit 1977.

Die Kolpingsfamilie Krombach wurde am 10.12.1961 offiziell gegründet. Am Kolpinggedenktag, 04.12.2011 wurde dieser Gründungstag schon angemessen gefeiert und die fünf Gründungsmitglieder Günter Bender, Hans-Dieter und Heribert Berg, Hans-Ulrich Heck und Helmut Schröers geehrt. Aufgrund der „ungemütlichen Jahreszeit“ wurde die große Jubiläumsfeier auf den vergangenen, sonnigen Sonntag im Frühjahr gelegt.

Ein gemeinsames Mittagessen und anschließendem Kaffee und Kuchen rundeten die Jubiläumsveranstaltung ab.