Aktuelles

Adventsbasar im Augustinusheim fand letztmalig statt.

Ein lange Ära ehrenamtlichen Engagements geht zu Ende.

 

28 Jahre lang war am Christkönigssonntag der Advents- und Weihnachtsbasar ein Magnet für Besucher aus Hilchenbach und darüber hinaus. Kunstvolle Arbeiten und dekorativer Festtagsschmuck konnten bis zum Abend meist restlos verkauft werden.

Alle Artikel wurden eigenhändig gefertigt und die kreative Bastelgruppe war das ganze Jahr über damit beschäftigt, jeden Mittwochnachmittag für diesen Zweck zu Werke zu gehen.

Angefangen hatte alles im Jahr 1993, als einige Mitglieder des Frauenchores und der KFD ihren Beitrag dazu leisten wollten, die Renovierung des Augustinusheimes zu finanzieren. Als die Maßnahme abgeschlossen und die Abrechnung erfolgt war, machte die Gruppe dennoch weiter und konnte mit dem Basarerlös stattdessen soziale Projekte in Deutschland und anderen Ländern unterstützen.

Über die Jahre kamen fast 150.000 Euro zusammen. Diese großartige Initiative hat nun ein Ende gefunden, weil die Damen älter und weniger geworden sind und sich entschlossen haben, gemeinsam aufzuhören.

Einige frühere Mitarbeiterinnen sind mittlerweile auch verstorben.

In den letzten Jahren gehörten Agnes Coersmeyer, Doris Katzenberger, Lotti Klein, Weronika Mandok, Renate Rump und Renate Wollsdorf der Bastelgruppe an.

Vergelt’s Gott!