Aktuelles

Aktuelle Mitteilungen vom 04.02.2021 in Zeiten der Corona-Pandemie

Pfarrer Friedhelm Rüsche

Liebe Mitglieder unserer Pastoralverbundsgemeinden,

am kommenden Wochenende wird nach den Eucharistiefeiern der Blasiussegen erteilt, 10 Tage später wird die Asche als äußeres Zeichen der Bußbereitschaft angeboten. In Zeiten von Corona und den entsprechenden Abstandsregeln hat die Diözese einige liturgische Hinweise veröffentlicht, die ich hiermit an die Küster und Liturgieverantwortlichen weitergebe:

  1. Spendung des Blasius-Segens
    Am Altar wird einmal eine der vorgesehenen Segensformeln laut gesprochen (ohne Segensgestus), dann folgt der Einzelsegen mit den gekreuzten Kerzen durch den Priester oder Diakon (nur Segensgestus ohne Worte). Zum Einzelsegen ist ein Mund-/Nase-Schutz zu tragen.
  2. Austeilung der Asche
    Bei der Segnung der Asche soll möglichst wenig Weihwasser verwendet werden, damit die Asche nicht klumpt. Nach der Segnung der Asche wird einmal laut eine der vorgesehenen Spendeformeln gesprochen (Messbuch S. 79). Vor der Austeilung der Asche sind die Hände zu reinigen und zur Austeilung der Asche ist ein Mund-/Nase-Schutz zu tragen. Anschließend wird die Asche schweigend aufs Haupt gestreut (ohne Berührung).

Sowohl beim Blasius-Segen, als auch bei der Austeilung der Asche sind Berührungen zu vermeiden.

Da die Streuung der Asche auf das Haupt und damit in die Haare bzw. auf die Kopfbedeckung bei uns bisher unbekannt und ungewohnt ist, mögen die Liturgieverantwortlichen vor der Austeilung darauf aufmerksam machen, damit diejenigen Gottesdienstteilnehmer, die das in dieser Form nicht bekommen möchten, zurückbleiben können. Ein Aschenkreuz auf der Stirn ist wegen des Berührungsverbots in diesem Jahr nicht möglich.

Die Initiative „Impfengel“ nimmt bereits konkrete Gestalt an. Gerhard Sondermann hat sich bereit erklärt, mit Diakon Möller in der Projektleitung zusammenzuarbeiten. Für die Projektgruppe haben sich bisher 10 Fahrer und 6 Terminkoordinatoren gemeldet. Auf unserer Homepage ist unter https://www.pv-noerdliches-siegerland.de/11226-Aktuelles/127418,Hilfestellung-bei-der-Online-Impfterminvergabe.html eine Handreichung für die Online-Vereinbarung von Impfterminen eingestellt, die in Papierform auch in unseren Kirchen ausliegt. Wer ebenfalls helfen möchte, wende sich bitte an Diakon Gerhard Möller unter g.j.moeller@pv-noerdliches-siegerland.de oder 0151/20192181.  

Nach wie vor informieren wir aktuell über https://www.pv-noerdliches-siegerland.de/.

Diözesane Regelungen zu Corona finden Sie auf https://www.erzbistum-paderborn.de/aktuelles/aktuelle-entwicklungen-zum-coronavirus-2/ .

Bleiben Sie gesund und bleiben wir in Verbindung.

Alles Gute wünscht Ihnen

Ihr

Friedhelm Rüsche