Aktuelles

Aktion Minibrot

Am Sonntag, 13. Oktober, engagieren sich unsere Messdiener und Messdienerinnen im Pastoralverbund für die Minibrot-Aktion der Katholischen Landjugendbewegung.

Dabei bieten die Mädchen und Jungen bei den Messfeiern in allen Gemeinden unseres Pastoralverbundes zu folgenden Zeiten gegen eine Spende in beliebiger Höhe Minibrote für den guten Zweck an:

Samstag, 12. Oktober
18.00 Uhr bei der Vorabendmesse in Herzhausen
18.00 Uhr bei der Vorabendmesse in der Christus-Erlöser-Kirche

Sonntag, 13. Oktober
9.30 Uhr beim Familiengottesdienst in St. Johannes Kreuztal

9.30 Uhr beim Hochamt in St. Vitus

11.00 Uhr bei den Hochämtern in Dahlbruch und Krombach

Die Minibrotaktion besteht in vielen Diözesen bereits seit Jahrzehnten, in einigen anderen erst seit ein paar Jahren. Alle haben aber Eines gemeinsam: Die Minibrote machen auf den Hunger, die Armut und die soziale Ungerechtigkeit in der Welt aufmerksam. Durch die Unterstützung verschiedener Projekt – sowie Bildung- und Öffentlichkeitsarbeit,
leistet die Katholische Landjugendbewegung als Initiatorin der Aktion einen Anteil zur Umsetzung der 17 Ziele zur Nachhaltigen Entwicklung der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals – SDGs). Deswegen rufen die Mitwirkenden mit der Minibrotaktion dazu auf, für ein soziales und gemeinnütziges Projekt zu spenden. In diesem Jahr geht es um die Unterstützung von Kindern in Bolivien. Auf den Straßen El Altos in Bolivien leben nach Schätzungen zwischen 500 und 1.500 Kinder und Jugendliche. Sie sind hochgradig gefährdet und jeder Form des Missbrauchs ausgesetzt, wie Kinderarbeit, Drogenkonsum oder sexuelle Ausbeutung. Viele verkaufen ihren Körper, um ein wenig Geld für Essen und einen Schlafplatz zu verdienen. Je jünger sie sind, desto begehrter sind sie. Die Mitarbeiter*innen des Projektes „Munasim Kulla Kita“ unterstützen besonders Mädchen dabei, aus diesem Leben auszubrechen, und bieten ihnen einen Platz des Friedens und der Geborgenheit, an dem sie sich frei entfalten können.

Dank der Unterstützung durch die Minibrot-Aktion 2019 können dieses und andere Projekte für eine gerechte und menschenfreundliche Welt weitergeführt werden.

Wir bitten herzlich um eine gute Unterstützung der Aktion und des sozialen Engagements unserer Messdienerinnen und Messdiener.