Aktuelles

Institutionelles Schutzkonzept

 

 

Die Pfarrgemeinderäte unserer drei Gemeinden haben in ihrer gemeinsamen Sitzung am 30. Oktober über die Maßnahmen entsprechend dem Schutzkonzept beraten und die Verpflichteten für das Erweiterte Führungszeugnis und die verschieden umfangreichen Qualifizierungsmaßnahmen benannt.

Die Veröffentlichung des Konzeptes und der Maßnahmenbeginn ist für das Jahr 2019 vorgesehen.

In diesem Zusammenhang möchten wir auf den Gedenktag für die Opfer von sexuellem Missbrauch hinweisen, den die Deutsche Bischofskonferenz auf Anregung von Papst Franziskus auf den 18. November festgelegt hat.

Papst Franziskus hat angeregt, jährlich einen Gedenktag für Opfer sexuellen Missbrauchs zu begehen. Die Deutsche Bischofskonferenz hat für Deutschland festgelegt, diesen Gedenktag im zeitlichen Umfeld des durch den Europarat initiierten „Europäischen Tages zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch“ zu begehen. Dieser findet bereits seit 2015 jeweils am 18. November statt. Ziel des europäischen Tages ist es, Impulse für einen verbesserten Kinderschutz zu geben und die Gesellschaft weiterhin für die Thematik des sexuellen Kindesmissbrauchs zu sensibilisieren.

Mit dem Gedenktag für die Opfer sexuellen Missbrauchs unterstützen die deutschen Bischöfe das Anliegen von Papst Franziskus, der den nationalen Bischofskonferenzen seine Bitte zur Einrichtung eines „Tages des Gebetes und der Buße für die Opfer sexuellen Missbrauchs“ übermittelt hatte. Erstmals werden in diesem Jahr dazu ein Gebet sowie Fürbittenvorschläge zur Verfügung gestellt, die im Rahmen der um das Datum des 18. November stattfindenden Gottesdienste genutzt werden können.

 

Gebetsvorschlag

Gott, du Freund des Lebens.

Du bist allen nahe, die bedrängt sind und leiden.

Wir denken heute besonders an die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, die sexuellen Missbrauch erleiden mussten – auch in deiner Kirche.

Lebendiger Gott, sende uns deinen Geist und sei mit uns auf diesem Weg, durch Jesus Christus, unseren Bruder und Herrn.

Amen.