Aktuelles

Go(o)d Vibes Gottesdienst in Kreuztal

Gute Vibes konnten die Gottesdienstteilnehmer am Samstag, 17. Februar, im neuen Go(o)d-Vibes-Gottesdienst in Kreuztal erleben.

Niemand geht von uns, er geht nur voraus

Gedenkgottesdienst für unsere lieben Verstorbenen an Allerseelen
In diesen herbstlichen Tagen zu Allerseelen und Allerheiligen gedenkt die Kirche all jener Menschen, die schon von uns gegangen sind. Dieses Gedenken ist nicht nur mit Trauer verbunden, sondern auch mit dem Trost, den unser Glaube schenkt und mit dem Vertrauen darauf, dass unsere Verstorbenen nicht von uns gegangen, sondern uns nur vorausgegangen und nun in Gottes Hand geborgen sind. Eingeladen zum Gedenkgottesdienst sind ALLE Gemeindemitglieder.

Pastor Rüsche informiert: Dompropst Joachim Göbel überreicht die Pastoralvereinbarung

Der Kontrakt zwischen unseren Pastoralverbundsgemeinden und dem Erzbistum Paderborn wird in einem feierlichen Hochamt am 18. Februar um 10:00 Uhr in der Augustinus-Kirche in Dahlbruch überreicht.
Nach einem zweijährigen intensiven Austausch- und Arbeitsprozess ist die Pastoralvereinbarung, das Grundsatzprogramm für die seelsorgliche Betreuung und die Gemeindearbeit in unserem Pastoralverbund, nun fertiggestellt.

Grunddienste und Kernaufgaben der Kirche im nördlichen Siegerland

Pastoralverbund berät über Kapitel 3 der Pastoralvereinbarung
Auch ein Austausch über die Auslastung und Kosten der im Eigentum der Kirche stehenden Immobilien in unserem Pastoralverbund hat stattgefunden.

Zum aktuellen Stand der Pastoralvereinbarung

Wer sich über den Inhalt der Pastoralvereinbarung informieren und schon einmal einen Blick in das bisher vorliegende „Grundsatzprogramm“ werfen möchte, erhält die Texte – sowohl die bereits verabschiedeten als auch diejenigen, die noch in Bearbeitung sind – auf Anfrage im Pfarrbüro Dahlbruch (Tel.: 02733/51127, E-Mail: keppel@pv-noerdliches-siegerland.de).

Prozess zur Pastoralvereinbarung

Die Erstellung der Pastoralvereinbarung macht weitere Fortschritte. Die Kapitel 0 (Vorwort zur Erstehungsgeschichte), 1 (Zum Selbstverständnis des Pastoralen Raumes, zum Auftrag sowie zu den Visionen und Zielen) und 2 (Menschen im Lebensraum) waren schon länger so gut wie fertig. Ein Bibelabend am 13. März konnte für das Kapitel 1 noch einige Hilfen beisteuern zur Deutung jener Bibelstellen, die im Leitbild des Pastoralverbundes aus dem Jahr 2005 schon eine grundlegende Bedeutung gehabt haben: Die Geschichte von Abraham und Sara (Gen 18,1-5) und die Geschichte der Frau am Jakobsbrunnen (Joh 4,1-26).

Pastoralvereinbarung - Erste Schritte zur Verschriftlichung der bisherigen Ergebnisse

Pastor Rüsche informiert
Nach der Meilensteinveranstaltung am 30. Oktober in Krombach, beginnen wir jetzt mit der Verschriftung der Pastoralvereinbarung, die wir im Herbst 2017 mit dem Erzbistum schließen werden.
m15

Menden 2017

Save the Date

Meilensteinveranstaltung

Zwischenstopp auf dem Weg zum Pastoralen Raum informiert über bisherige Ergebnisse und künftige Entwicklungen

Pastoraler Prozess: Neue Herbstveranstaltung geplant

Vorstellung der bisherigen Arbeitsergebnisse zur Information für alle Interessierten aus unseren Gemeinden
Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 | Seite 5 | Seite 6