Aktuelles

Wie Sie unvermeidlich glücklich werden

Philosophisch-psychologische Reise zum Glück mit Dr. Manfred Lütz im Rahmen der Geistlichen Woche 2018

 

 

Manfred Lütz, Dr. med. Dipl. theol., Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie und katholischer Theologe, belegt in einem höchst amüsanten, aber auch nachdenklichen kabarettistischen Vortrag, "wie Sie unvermeidlich glücklich werden". Er ist bekannt aus Funk & Fernsehen, beliebter Gast bei Gesprächsrunden und seine Bücher entpuppen sich regelmäßig zu Bestsellern:

Manfred Lütz, Dr. med. Dipl. theol., Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie und katholischer Theologe.

Als Autor schrieb er die Bestseller „Irre wir behandeln die Falschen“, „Gott – eine kleine Geschichte des Größten“, wofür er den renommierten Corine-Literaturpreis erhielt, sowie „Wie Sie unvermeidlich glücklich werden“.

Mit eben Letzterem ist der sympathische Rheinländer nun zu Gast im Rahmen der Geistlichen Woche, die die Pfarrgemeinde St. Augustinus Keppel jedes Jahr zur Einstimmung auf das Pfingstfest anbietet, und zeigt damit, dass man in der Kirche die ein oder andere ernsthafte Frage auch durchaus augenzwinkernd und mit einer ordentlichen Prise Humor betrachten kann.

„Wie Sie unvermeidlich glücklich werden“ - Eine steile These, doch Manfred Lütz belegt sie in einem höchst amüsanten, aber auch nachdenklichen kabarettistischen Vortrag. Sie erfahren, was die gescheitesten Menschen der Welt über das Glück gedacht haben, wie das Leben gelingen kann und warum Hirnforscher sich nicht fortpflanzen sollten.

Am Ende wissen Sie, warum Sie keine Glücksratgeber mehr kaufen müssen und können bereichert und gelassen Ihr eigenes Glück finden.

Ein unterhaltsamer Abend, der unvermeidlich glücklich macht.

Wo?
Stadthalle Kreuztal

Wann?
Donnerstag, 17. Mai, 19:30 Uhr

Eintritt: 25,- €/ ermäßigt 20,- €

Kartenreservierungen werden ab sofort im Pastoralverbundsbüro entgegengenommen.
Der Kartenvorverkauf beginnt nach Ostern.

 

Außerdem stellt Manfred Lütz am gleichen Abend um 18.00 Uhr im Johannesheim Kreuztal sein neues Buch vor:

Der Skandal der Skandale
Die geheime Geschichte des Christentums

In diesem Vortrag widmet sich Manfred Lütz der Frage, ob das Christentum noch als Fundament Europas taugt.

Alle sprechen beschwörend vom christlichen Menschenbild, von christlichen Werten oder gar vom christlichen Abendland. Linke und Rechte, aber auch die politische Mitte werden feierlich, wenn es um das Christentum geht. Zugleich aber verbindet die breite Öffentlichkeit das Christentum mit Kreuzzügen, Hexenverfolgung und Inquisition und neuerdings mit dem Missbrauchsskandal.

Wie geht das zusammen? Was ist wirklich dran an der 2000-jährigen Skandalgeschichte des Christentums, deren üppige filmische Inszenierungen nur so von Sperma, Blut und Gift triefen? Taugt das Christentum noch als geistiges Fundament Europas oder bleibt nur der Euro und der Binnenmarkt?

Das muss auch Atheisten interessieren, die wie Jürgen Habermas nach „rettenden Übersetzungen der jüdisch-christlichen Begrifflichkeit von der Gottebenbildlichkeit des Menschen“ suchen.

Manfred Lütz erzählt die spannende Geschichte des Christentums´aus seinem Buch "Der Skandal der Skandale", das unter wissenschaftlicher Mitarbeit von Arnold Angenendt entstanden ist so, wie sie nach Erkenntnissen der neuesten, internationalen Forschung wirklich verlief. Niemand der über das Christentum diskutieren will, kommt an diesem Buch vorbei.

Ein Buch voller spektakulärer Überraschungen, locker, allgemein verständlich erzählt und zugleich seriös auf den Punkt gebracht. Für jeden, der die geistigen Wurzeln Europas verstehen will, ein  einzigartiges Bildungserlebnis, fesselnd geschrieben wie ein Krimi. Denn „nur indem man sich der eigenen Geschichte stellt, entwickelt man ein gesundes Selbstbewusstsein, ein angemessenes Gefühl für die eigene persönliche und auch nationale Identität und kann auf polternde persönliche oder nationale Aufschneiderei verzichten.“

Wo?
Johannesheim Kreuztal, Leystr. 4

Wann?
Donnerstag, 17. Mai, 18:00 Uhr

Eintritt: 7,50 €